logoweiss150

Mit der Akupunktur nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM), bietet sich eine wirkungsvolle Möglichkeit,
die gesundheitlichen und/oder psychischen Probleme eines Pferdepatienten aus einer anderen Perspektive zu sehen und zu lösen.

Dazu zählen Pferde mit z.B.
• hartnäckigen oder wiederkehrenden Blockierungen
• psychischen Problemen
• plötzlichem Leistungsabfall
• chronischen Krankheiten wie Ekzemen, Atemwegserkrankungen, Mauke, wiederkehrenden Sehnenproblemen  
• angelaufenen Beinen
• Narbenstörungen nach alten Verletzungen
• überdrehte Sportpferde


Akupunktur unterstützt eine lang anhaltende wirkungsvolle Behandlung der Pferde
und zeigt meist schon nach der ersten Behandlung Erfolge.

Akupressur basiert (wie die Akupunktur) auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und richtet sich an den Akupressurpunkten (=Akupunkturpunkte) aus, die mit Fingern gedrückt, gehalten oder massiert werden. Dies sind die gleichen Punkte, die bei der klassischen Akupunktur verwendet werden, nur dass statt Nadeln, die Hand oder Hilfsmittel verwendet werden, was der Besitzer durchaus im Anschlussß an die Akupunktur verwenden kann.
Das Pferd hat ein komplexes Meridiansystem. Jeder Meridian repräsentiert dabei eine bestimmte Energiequalität, welche zumeist ein physisches Organ mit einbezieht. Für jedes Organ im Körper gibt es einen zuständigen Meridian, der (unter anderem) dieses Organ mit Energie versorgt. Durch die Manipulation bestimmter Punkte auf den Meridianen, können Blockaden und Fehlflüsse der Energie aufgehoben werden und dem Pferd so die nötige Energie wieder zur Verfügung gestellt werden.
Jeder der 12 Meridiane ist einem der 5 östlichen Elemente (Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall) zugeordnet und repräsentiert damit die jeweilige Energiequalität des Elementes, wobei jedes Element 2 Meridiane (Feuer als Ausnahme 4) stellt, die einem Organ(system) zugeordnet sind.
Die beiden Hauptgefäße (Konzeptionsgefäß und Lenkergefäß) bilden die „Hauptströme“ der Energie im Körper, die die Meridiane mit Energie versorgen.

Wissenswertes

Unabdingbar ist ein Platz während der Behandlung, an dem das Pferd die Möglichkeit hat zu entspannen und mitzuarbeiten.

Bitte vereinbaren sie keine Termine während „Rausbring“ und/oder „Reinhol-“ zeiten, Fütterungszeiten oder Hauptunterrichtszeiten.

 

Zum Seitenanfang